Innovative KMU stehen im Zentrum der Enterprise Europe Network Awards

Montag, 14. November 2016 — Heute hat die Europäische Kommission innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei den Enterprise Europe Network Awards ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im slowakischen Bratislava statt.

Das Enterprise Europe Network ist das weltweit größte Support-Netz für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit internationalen Ambitionen. Es hilft ihnen, Innovationen umzusetzen und international zu wachsen. Jedes Jahr zeichnet das Netzwerk erfolgreiche Unternehmen aus, welche die Erwartungen übertroffen und die einmaligen Geschäftsmöglichkeiten auf dem EU-Binnenmarkt genutzt haben. Die Auszeichnungen werden in den folgenden drei Kategorien vergeben:

  • Der Preis in der Kategorie Neue Wege (New Directions) ging an das deutsche Unternehmen Novihum Technologies, das mit Hilfe des Netzwerks Mittel aus dem KMU-Förderinstrument erhielt. So konnten ein Produktionswerk für das neue Unternehmen gebaut und 20 neue Mitarbeiter eingestellt werden.  
  • Gewinner in der Kategorie Neue Horizonte (New Horizons) ist das Unternehmen Smartive aus Spanien, das durch die Beratung des Netzwerks ebenfalls Mittel aus dem KMU-Förderinstrument erhielt. Smartive investierte die Mittel, um seinen Marktanteil auszuweiten. Das Unternehmen erwartet dadurch eine Steigerung des Jahresumsatzes von 500 000 EUR auf 5 Mio. EUR im Jahr 2019.

Von den neun Finalisten im Wettbewerb um die Auszeichnungen erhielten vier Unternehmen finanzielle Unterstützung aus dem KMU-Förderinstrument. Dieses stellt im Zeitraum 2014-2020 Fördermittel in Höhe von etwa 3 Mrd. EUR zur Verfügung, damit KMU mit hohem Wachstumspotenzial bahnbrechende innovative Ideen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln können, mit denen sie in den internationalen Wettbewerb eintreten.

 

Kristin Schreiber, die Direktorin für KMU-Politik und COSME in der GD Wachstum bei der Europäischen Kommission, erklärte:

Das Netzwerk gehört zu den wichtigsten Programmen, welche die Europäische Kommission ins Leben gerufen hat. Unternehmen werden dabei unterstützt, Geschäfts- und Innovationsmöglichkeiten zu nutzen und die Marktchancen auf dem EU-Binnenmarkt bestmöglich wahrzunehmen.

 

Marco Malacarne, Abteilungsleiter bei der Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (Executive Agency for Small and Medium-sized Enterprises, EASME), ist überzeugt:

Diese kleinen Unternehmen sind die Motoren für nachhaltiges Wachstum in Europa. Das Enterprise Europe Network bietet die Expertise, damit sie wachsen können. Die Auszeichnungen zeigen, dass man mit der richtigen Unterstützung seine Ideen verfolgen und seine Ziele auf dem internationalen Markt verwirklichen kann.

 

Die Preisverleihung fand in der Refinery Gallery im slowakischen Bratislava statt. Unter den Anwesenden waren offizielle Vertreter der Europäischen Kommission, Unternehmen, Vermittler, Journalisten und Mitglieder des Enterprise Europe Network. Zu den Jurymitgliedern der Auszeichnungen gehörten Frau Kaja Kallas, Mitglied des Europäischen Parlaments, Frau Kristin Schreiber, Direktorin für KMU-Politik und COSME in der GD Wachstum, Europäische Kommission, Herr Marco Malacarne, Abteilungsleiter bei EASME, Herr Francesco Guerrera, Mitherausgeber und Chefkorrespondent für Finanzen bei Politico EU und Herr Juraj Vaculik, Gründungsmitglied und CEO von AeroMobil.

Weitere Informationen über Enterprise Europe Network finden Sie unter: http://een.ec.europa.eu

 

Die Nominierten für die Enterprise Europe Network Awards:

 

Neue Partnerschaften

Gewinner: Aquabion GmbH, Deutschland und Rabmer GreenTech GmbH, Österreich

Netzwerkmitglieder: Zenit GmbH und Business Upper Austria

 

Finalisten: Medins Havs och Vattenkonsulter AB, Schweden und Seastar Survey, VK

Netzwerkmitglieder: Business Region und Greenwich Research & Enterprise

Finalisten: TriROOM Innovation, Schweden, und die Abteilung für Neuro- und Bewegungswissenschaften (Department of Neurological and Movement Sciences) an der Universtität von Verona, Italien

Netzwerkmitglieder: Ab Centek Vid Mlulea Tekniska Universitet und Veneto Innovazione SPA

 

Neue Wege

Gewinner: Novihum Technologies GmbH, Dresden, Deutschland

Netzwerkmitglieder: Zenit GmbH

 

Finalisten: Blue Abyss, Colchester, VK

Netzwerkmitglieder: Exemplas Holdings und St John’s Innovation Centre

Finalisten: BalBok Engineering, Sofia, Bulgarien

Netzwerkmitglieder: ARC Consulting

 

Neue Horizonte

Gewinner: Smartive, Barcelona, Spanien  

Netzwerkmitglieder: ACCIÓ

 

Finalisten: Intale, Athen, Griechenland

Netzwerkmitglieder: National Documentation Centre

Finalisten: Emulsar, Paris, Frankreich

Netzwerkmitglieder: CCI Paris Île-de-France

 

German eco-friendly water treatment thrives in Austria

A sustainable soil solution to feed the future

Keeping wind turbines spinning

Infographics - Aquabion & Rabmer GreenTech
Infographics - Novihum
Infographics - Smartive